Kosten

Welche Kosten entstehen?

Mein beraterisches Angebot versteht sich als lösungsorientierte Kurzzeittherapie/-beratung. Häufig tritt eine deutliche Besserung bereits nach wenigen Sitzungen ein. Im Mittel zeigt sich eine Begleitung von 5-10 Sitzungen ausreichend, selten mehr als 20. Eine Beratungseinheit für Einzelpersonen (60 Minuten) kostet 70€, Paare und Familien zahlen 100€ (60 Minuten) Bei Bedarf gehe ich auf Ihre wirtschaftlichen Möglichkeiten ein. Bei Fragen können Sie sich diesbezüglich jederzeit an mich wenden. Von Anfang an konzentrieren wir uns auf Möglichkeiten der Veränderung und auf Ihre Ziele. So bleiben Ihre finanziellen Investitionen überschaubar. Zum gegenseitigen kennenlernen, vereinbaren Sie gern ein Erstgespräch mit mir.

Vorteile für Selbstzahler von Beratung und Psychotherapie:

Psychotherapie gehört in Deutschland zu den Behandlungen, die – unter bestimmten Voraussetzungen und mit gewissen Einschränkungen – von den Krankenkassen und privaten Krankenversicherungen übernommen werden. Diese Leistung ist für viele Menschen mit psychischen Leiden ein echter Segen. Es gibt jedoch auch einige gute Gründe, warum es sich lohnen kann, eine Psychotherapie selber zu zahlen. Im Folgenden ist das Wichtigste zusammengestellt.

Keine Wartezeiten auf einen Therapieplatz

Der Bedarf an Psychotherapie in Deutschland ist sehr groß. Wenn es sich um Therapien handelt die von den Krankenkassen bezahlt werden, übersteigt meist die Nachfrage das Angebot. Insbesondere in den Großstädten sind deshalb die psychotherapeutischen Praxen mit Kassensitz meist überlaufen und führen Wartelisten mit oft mehrmonatigen Wartezeiten auf das Erstgespräch. Nach den ersten vier Terminen, die der Anamnese und Diagnostik dienen, entsteht bis zur Kostenzusage der Krankenkasse wieder eine mehrwöchige Therapiepause und somit eine weitere Wartezeit.  So vergehen ab der Therapieplatzsuche bis zum Beginn der Psychotherapie nicht selten Wartezeiten von einem halben Jahr. Diese Wartezeit können Sie sich als Selbstzahler sparen und bereits ganz zeitnah Unterstützung erhalten.

Überbrückung von Wartezeiten auf eine kassenfinanzierte Therapie

Falls Sie auf den Beginn einer krankenkassenfinanzierten Psychotherapie warten, biete ich zur Überbrückung der Wartezeit stabilisierende Kriseninterventionen an. Bei Bedarf gehe ich hier auch auf Ihre wirtschaftlichen Möglichkeiten ein. Bei Fragen können Sie sich diesbezüglich jederzeit ganz unverbindlich an mich wenden.

Die Psychotherapie wird nicht aktenkundig

Eine psychotherapeutische Behandlung, die über eine Krankenkasse oder Krankenversicherung abgewickelt wird, geht zwangsläufig auch mit der Diagnose einer psychischen Störung einher. Diese Informationen werden von Ihrem Versicherungsträger dokumentiert und müssen bei Nachfrage, beispielsweise bei einem Wechsel der Krankenversicherung, oder Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung, offengelegt werden. Als Selbstzahler hinterlassen Sie keine derartigen Datenspuren und Ihre Privatsphäre bleibt gewahrt.